Der Barolo Riserva Gorette ist ein besonderer Wein für die Familie Cordero di Montezemolo und für die Liebhaber von Weinen dieses Weinguts.

Er entsteht aus einer Auswahl von Trauben von den ältesten Rebstöcken der renommiertesten Lage zu Füßen der hundertjährigen Libanonzeder.

Der Rebgarten Gorette wurde bereits in den 60er Jahren untersucht und besonders gepflegt, um die beste Auswahl zu finden und die Qualität der Lese bestmöglich zu valorisieren.
Barolo Riserva Gorette wurde zum ersten Mal mit der Lese 1998 gekeltert. Er wird nur in den besten Jahrgängen produziert und ausschließlich in der Version Magnum 1,5 l in 1000 handnummerierten Flaschen angeboten. Er ist exklusiv für Besucher des Weinguts erhältlich.

Nur wer das Tor zum Weingut Monfalletto durchschreitet, kann in den Genuss kommen, ein Exemplar zu erwerben. Dieser Brauch geht auf “il Cunt” zurück, wie Paolo Cordero di Montezemolo genannt wurde, denn schon er wollte denen eine besondere Barolo-Auswahl bieten, die in persönlich kennen und den Wert dieser Ländereien und den mühevollen Einsatz der Menschen für jede einzelne Flasche schätzen gelernt haben.
Diese Gäste haben auch die Chance, den bevorzugten Jahrgang unter dem großen Sortiment zu wählen, das der Weinkeller bewahrt und das im Laufe der kommenden Jahrzehnte noch vergrößert werden wird.

Bezeichnung: Denominazione di Origine Controllata e Garantita

Rebsorte: 100% Nebbiolo

Produktionszone: Sehr begrenzte Produktion (nur 1000 Magnum) aus einer Auswahl der besten Reben vom wertvollsten Weinberg im Gutsbesitz Monfalletto. Er liegt zu Füßen der mehrhundertjährigen Libanonzeder am Südosthang. Alte Rebstöcke, ein reichhaltiger, lehmiger Boden in 300 m Höhe garantieren eine ideale Reifung für einen kühnen, komplexen Barolo. Ewig.

Erntezeit: Ende Oktober

Hektarertrag: ca. 55 hl/ha Reben

Weinbereitung: Die ganze Maische steht 6-8 Tage ebenso wie die abschließende Gärung für die folgenden 10-12 Tage in Edelstahlwannen. Anschließend wird der Wein für die malolaktische Gärung bis Dezember in kleine Fässer aus französischer Eiche gefüllt.

Lagerung: Reift langsam 24 bis 30 Monate lang in kleinen Fässern aus französischer Eiche.

Organoleptische Eigenschaften: Farbe intensiv granatrot; an der Nase kühn und komplex mit einer ausgewogenen Mischung von Blüten, Früchten und Gewürzen, unter denen Nuancen von Veilchen, Lakritze, Kirsche und Himbeere hervorragen. Pfeffer und Trüffel kommen im Abgang zum Ausdruck. Am Gaumen warm und umfassend mit langem, stilvollem Nachhall.

Serviertemperatur: 16 ° C / 59 °F

Durchschnittliche Haltbarkeit: Langlebiger Wein, der langsam und konstant in der Flasche reift.
Große Ausdrucksfähigkeit auch nach mehreren Jahrzehnten. Ewig.

Gastronomische Empfehlungen: Aristokratischer Wein, der ideal zu Wild und Wildgeflügel, Hasenpfeffer, Rinderschmorbraten, Gämse, Rehrücken, Wildschwein, Hirsch und Taube passt. Glänzend zu Gerichten, die mit weißem Trüffel aus Alba veredelt werden: Gemüsetörtchen mit Karden und Käsesauce oder Entenravioli.

Exklusive Produktion in den besten Jahren: 1000 Magnum 1,5 l

Empfohlenes Glas: baloon_vino

Die Gorette-Jahrgänge