Bezeichnung: Denominazione di Origine Controllata

Rebsorte: 100% Dolcetto

Produktionszone: Große Fläche alter eigener Weinberge am Nordhang des Guts Monfalletto im Gemeindegebiet von La Morra. Leichter lehmhaltiger Boden, stark magnesium- und manganhaltig mit Ausrichtung von Nordosten bis Nordwesten. Höhenlage zwischen 220 und 260 m üdM.

Erntezeit: Mitte September.

Hektarertrag: ca. 56 hl/ha Reben.

Weinbereitung: Maischung 4-6 Tage bei Temperaturen zwischen
28 und 30 °C mit häufigem Umpumpen in Edelstahlwannen. Abstich und Ende der alkoholischen Gärung in ca. 10-12 Tagen. Malolaktische Gärung in Stahl und zu einem Teil in Holz.

Lagerung: In Stahl und zu einem geringen Teil auch in Holz. Im Frühling Verschnitt und Abfüllung. Handelseinführung innerhalb von 2 Monaten.

Organoleptische Eigenschaften: Farbe leuchtend rubinrot; Duft frisch und klar nach Beerenobst und Kirschen.

Serviertemperatur: 15 °C / 59 °F

Durchschnittliche Haltbarkeit:  Junger Wein, der am besten innerhalb seiner ersten Lebensjahre genossen werden sollte.

Gastronomische Empfehlungen: Ein klassischer Wein, der zum vollständigen, umfangreichen Angebot an piemontesischen Vorspeisen passt: Carne all’albese (rohes Rindfleisch), gefüllte Paprika, rohe und Kochsalami, Vitello tonnato, außerdem zu Pastagerichten wie Tajarin, Agnolotti und Lasagne sowie zu Geflügel, Rouladen und Spießen.

Jahresproduktion im Durchschnitt: 40.000 / 45.000 Flaschen

Empfohlenes Glas: bicchiere_vino